So schützen Sie sich gegen Industriespionage

Unternehmen verbuchen jährlich hohe Schäden durch Industriespionage und Datendiebstahl. Noch immer verfügen einige Unternehmen nicht über die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen, die nach einem Vorfall eine Eingrenzung von Schäden sowie die erneute Betriebsaufnahme ermöglichen.
Durch immer komplexer werdende Angriffe sind Unternehmen gezwungen, präventiv Sicherheitsmaßnahmen zu implementieren. Denn Industriespionage kann die Existenz eines Unternehmens gefährden und im schlimmsten Fall zerstören. Eine auf das Unternehmen abgestimmte Zutrittskontrolle kann hier sehr wirkungsvoll sein, denn Zutrittskontrollsysteme verhindern das unbefugte Betreten von Gelände, Gebäuden und Bereichen und schützen die darin befindlichen Werte vor Diebstahl oder Zerstörung. Sie schützen darüber hinaus auch die Menschen, die dort arbeiten. Die Lösung von primion: Eine leistungsstarke Zutrittskontrolle, die durch die Ergänzung einer Lösung für die Zeiterfassung für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgt.
Welche Zutrittskontrollsysteme helfen bei der Abwehr von Industriespionage?
Industriespionage stellt für alle Unternehmen eine potenzielle Gefahr dar. Bestimmte Branchen, wie der Maschinenbau, Automobilhersteller und führende Technologieunternehmen sind besonders häufig betroffen. Ein ausgefeiltes Zutrittskontrollsystem ist wichtiger Bestandteil der IT-Sicherheitstechnik. Sie gewährleistet ein hohes Maß an Sicherheit für das Unternehmen und die Mitarbeiter. Außerdem dokumentiert ein Zutrittskontrollsystem lückenlos sämtliche Zutrittsereignisse und erhöht dadurch die Sicherheit. Um den Schutz weiter zu optimieren, können zusätzlich biometrische Erfassungssysteme eingesetzt werden. Besonders in sensiblen Bereichen wie Rechenzentren oder Forschungsabteilungen macht dies Sinn. Eine Zutrittskontrolle protokolliert zum Beispiel jene Zeiten, in denen eine Tür offen steht sowie alle Zutritts- und Alarmereignisse. Ausweise und Identifikationsmerkmalträger können bei Verlust oder Verdacht auf Sabotage direkt im System gesperrt werden, so dass die betreffende Person keinen Zutritt mehr erhält.
Zutrittskontrollsysteme von primion
primion hat zum Schutz vor unbefugtem Zutritt und Industriespionage die Software prime WebAccess für die Zutrittskontrolle entwickelt. Sie wird ergänzt durch formschöne und bedienerfreundliche Zutrittskontroll-Leser. Auch die Hardware für die effiziente Zutrittskontrolle kommt aus dem eigenen Haus. Die Software für die Zutrittskontrolle von wird an die erforderlichen Gegebenheiten des Kunden angepasst, sodass jedes Unternehmen die passende, spezifische Lösung erhält. Das modernste Zutrittskontrollsystem umfasst die zentrale Verwaltung der Zutrittsrechte sowie Zeitprofile, die schnell geändert und gelöscht werden können. Die Software für die Zutrittskontrolle kann sowohl als Stand-alone-Lösung als auch in Kombination mit der Zeiterfassungssoftware prime WebTime eingesetzt werden. Die umfassende Lösung durch psm2200 ermöglicht unter anderem die Kombination einer Zutrittskontrolle mit der Gebäude- und Brandschutztechnik oder Videoüberwachung.

Verantwortlich für diesen Beitrag:

primion Technology GmbH
Steinbeisstr. 2-5
72510 Stetten a.k.M.
Fon: 0 75 73 / 95 2-0
Fax: 0 75 73 / 9 20 34
Mail: info@primion.de
Web: http://www.primion.de



error0